Familienaufstellen / Systemische Aufstellungen

Systemisches Aufstellen oder (Familien)-Aufstellung ist eine Methode aus dem Kreis der Systemischen Kurzzeittherapien.

 

Sie wird eingesetzt um versteckte Dynamiken in Systemen zu erkennen und zu lösen. Sie kann bei Familien-, Ehe- und Kinderproblematiken eingesetzt werden oder um eigene innere (Heil)-Hindernisse zu erkennen.

 

Auch in beruflichen Bereichen wie Teambildung, Firmensystemiken, Hirarchien, Mobbing usw., kann die Aufstellungsarbeit ein hilfreiches Werkzeug sein.

 

Vielerlei Erkenntnisse, Erfahrungen, Wissen und die Philosophie bedeutender Menschen fließen in die ursprünglich von Bert Hellinger entwickelte Methode ein.

 

Familienstellen hat vielerlei Formen, ist weiter gewachsen und wird heute von Psychotherapeuten, Pädagogen, Organisations- und Unternehmensberatern angewandt.

 

Wir werden in eine Familie hineingeboren, in ein bereits bestehendes System.

Eine Familie, deren Mitglieder Beziehungen und Bindungen zueinander haben, die uns teilweise bewusst und teilweise verborgen sind, und die sich uns doch auf verschiedenen Kommunikationsebenen mitteilen.

 

Wir fühlen und leben unsere Beziehungen in der Familie (und andere), mit all deren Freuden und Leid, in diesem Beziehungsnetz.

Während wir uns innerhalb dieses ursprünglichen Beziehungsnetzes bewegen, erscheint unser Verhalten passend, doch zu späteren Zeiten und in anderen Beziehungen scheint sie oft unpassend.

 

Es ergeben sich daraus Probleme mit Partnern, Kindern, Kollegen etc.

 

Beim Familienstellen werden Personen vertreten durch Teilnehmer der Gruppe(oder Figuren auf einem Brett)  und im Raum in Beziehung zueinander gestellt.

 

Schon aus diesem „In -Beziehung- zueinander- stehen“ wird  oft sichtbar, wo eine Störung liegt. Dann folgt ein Prozess des Aufrollens und Aufarbeitens bis hin zur Ursache der Störung.

 

So wird was bis jetzt im Inneren verborgen war, im äußeren Raum sichtbar.

Der Mensch, der so seine Problematik bildlich wahrnehmen kann, kann mit Hilfe des Therapeuten den Ursprung des Problems sehen und erkennen.

 

Dieses anschauen, zu verstehen, oder auch zu betrauern, hilft sich von der Verstrickung zu lösen. Er kann sehen, dass er hier etwas loslassen muss, was er lange mit sich getragen hat.

 

Er kann mit sich selbst und anderen Frieden schließen,  weil er z.B.begreift, dass er mit innerem Unfrieden und Kampf sich selbst schadet.

 

Wenn es zu einer guten Lösung gekommen ist, ist dies für alle sichtbar.


Bei Krankheiten kann eine Aufstellung ein wichtiger Aspekt sein, um die Ursachen der Krankheit tiefer zu erfassen und damit einen Schritt weiter, auf dem Weg der Heilung zu sein.

Aktuelles

Mehr Infos unter Events

NächsteTermine:

Das Geheimnis  innerer Freiheit- 

Familienaufstellungen

in Schlieben

Freitag 18.10.2019

17.00- ca. 21.00 Uhr

 

........................

In Berlin

Samstag 4.12.2019 

10.00 - ca. 18.00 Uhr